Frühlingsanfang auf La Gomera

 

Es war für uns ein tolles Erlebnis (haben div. Ausflugsprogramme und Wanderungen gemacht), Wetter war sehr angenehm mit leichtem Wind (wir konnten im Pool und im Meer schwimmen; Wassertemp. ca. 19°C).Unterkunft und Verpflegung waren hervorragend, Personal extrem freundlich und zuvorkommend, Verständigung sehr gut (deutsch). Die div. Transfers (Bus, Fähre) waren straff und perfekt organisiert.Auch das Parken am Salzburger Flughafen und der 4 1/2 stündige Flug waren unproblematisch. Allerdings ist die Anreise zum Hotel etw Zeit aufwändig (Bus zur Fähre ca. 20 Min; Fährüberfahrt 45 Min, Bus zum Hotel 75 Min, sehr! kurvenreiche Strecke).Sollte es einem auf Schiffen und bei Busfahrten leicht schlecht werden, so ist zu empfehlen, vorher entsprechende Medikamente zu nehmen und sich evtl. auch mit einem (oder mehreren) "sick bags" zu versorgen.

Uneingeschränkt empfehlenswert.

Mit freundlichen Grüßen

Traudi L. und Jürgen N.

Frühlingsanfang auf La Gomera

Dominikanische Republik mit Reisebüro Neue Mitte

 

Am 13.01. ging es los nach einem 10 stündigen Flug landeten wir bei knapp 30 Grad in Punta Cana.Der Flug mit Air Berlin war im Großen und Ganzen in Ordnung. Das Personal freundlich und aufmerksam. Nach der Einreise und Zollerklärung (hier braucht man von anfang an karibische Gelassenheit) wurden wir freundlich am FTI-Schalter empfangen und erhielten unsere Unterlagen mit den ersten Infos. Von dort wurden wir zum Bus begleitet der uns ins Bahia Principe Bavaro Resort brachte.

Alle waren sehr sehr freundlich und hilfsbereit. Im Hotel angekommen ging auch der Check in reibungslos über die Bühne. Der Tressor war gleich zu bezahlen und ist für 14 Tage mit 56$ etwas happig. :-). Wir wurden auf unser Zimmer gebracht. Nach einer kurzen Erkundungstour ging es ins Hauptrestaurant Bouganvilla. Die Auswahl an Speisen ist rießig und reicht von mitteleuropäischer bishin zur dominikanischen Küche. Die Hygienestandarts sind sehr hoch, somit kann man wirklich alles probieren. Wir haben sogar Speiseeis und frische Mayonaise gegessen. Am nächsten Tag stand das Begrüßungstreffen mit unserer Reiseleiterin auf dem Programm. Frau Caroline de la Cruz war ebenfalls sehr freundlich und sprach perfekt Deutsch, da sie gebürtige Österreicherin ist und seit 11 Jahren auf der Insel lebt.  Hierbei erfuhren wir, dass wir das falsche Zimmer bekommen haben und das Hotel das kostenlose Upgrad auf Hacienda nicht akzeptierte. Unsere Reiseleiterin managte dies für uns an der Rezeption und nach zweimaliger Reklamation und einen Tag später konnten wir in unsere gebuchte Hacienda Suite umziehen. Die Zimmer entsprechen natürlich nicht dem Deutschen 5 Sterne Standard. Werden jedoch täglich gereinigt. Auch die Minibar wird täglich gut gefüllt. Im Großen und Ganzen ist die Hotelanlage sehr gepflegt.


Auch der Strand wird täglich gereinigt und die Angestellten sagen dem Seegras, wenn auch mit dominikanischer Gemütlichkeit den Kampf an. Die Verkäufer am Strand sind überhaupt nicht aufdringlich, ein Kopfschütteln reicht und sie gehen weiter. Die A la card Restaurants sind alle ohne Probleme zu buchen. Unser Favourit war das Garden Grill Restaurant, in dem es wie der Name schon sagt Speisen vom Holzkohlegrill gibt. Das Essen ist sehr hochwertig und lecker. Das Personal in den Restaurants sind sehr aufmerksam und freundlich und haben immer ein Lächeln auf den Lippen. Die Bestellungen wurden immer flott ausgeführt, wenn auch durch kleine Verständigungsprobleme mal das Falsche an den Tisch gebracht wurde. Wenn man aber freundlich reklamierte wurde der Fehler sofort behoben und man bekam das doppelte :-)! Ein danke und bitte was für uns selbstverständlich ist bewirkt Wunder. Was sehr gut funktionierte war das WLAN und der Internetzugang an der Rezeption. Für alle kostenpflichtigen Servicleistungen (Getränke, Internet ect. ) wird man sofort aufmerksam gemacht. Wir buchten über FTI einen Ausflug auf die Insel Saona. Auch dieser Trip war durch und druch super organisiert. Von der Busfahrt über die deutsche Reiseleitung, die Catamaranfahrt auf der alle Getränke inklusive waren, sowie das Mittagsbuffet auf der Insel. Alles wirklich super. Alle Angestellten sind sehr bemüht, den Gästen den Aufenthalt so angenehm wir möglich zu machen. Die 14 Tage vergingen wie im Flug. Auch der Check in verlief einwandfrei. Gut erholt traten wir den Heimflug an.

Dominikanische Republik mit Reisebüro Neue Mitte

Dominikanische Republik mit Reisebüro Neue Mitte

Ein langersehnter Traumurlaub

Wer Thailand plant, sollte es nicht versäumen, Bangkok, die auch Stadt der Engel genannt wird, zu besuchen. Mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten staunt man nicht schlecht, wie gut sich die Moderne mit der Tradition verbindet. Die zahlreichen kleinen und großen Tempelanlagen, allen voran der große Palast. Fortbewegungsmöglichkeiten gibt es außer Taxi noch einige, wie Boot oder etwa Tuktuk fahren. Preise hierfür sollten jedoch unbedingt vorher ausgehandelt werden.

Südlich  der 8 Millionen Stadt Bangkok befinden sich die Salzseen von Samut Sogkram, die größte Gegend der Salzgewinnung Thailands. Hier nutzen die Bewohner die flache Gegend in dem sie Meerwasser mit Hilfe von Windrädern auf große Felder pumpen und in den abgetrennten Becken verdunsten lassen.

Unser nächster Halt galt dem Train Market. Der bereits aus Fernsehdokumentationen bekannte Markt wird viermal täglich von einem Zug überquert. Hierfür müssen die Marktleute ihre Waren so lagern, so daß der Zug teilweise darüberfahren kann ohne die Ware zu zerstören. Erstaunlich wie schnell und gut das funktioniert.

 

Der Genuss für alle Sinne findet hier genauso intensiv statt, wie auf dem floating market, den schwimmenden Markt, ca. 100km außerhalb Bangkok. Selbst im Boot sitzend, nimmt man auf dem River am schwimmenden Markttreiben teil. Hier gibt es fast nichts, was es nicht gibt.

Nach drei Tagen Bangkok ging unsere Reise weiter in Richtung Phuket. Von dort aus freuten wir uns schon auf dem ca. eineinhalbstündigen Transfer nach Khao Lak. Hier liegt eingebettet in einem Nationalpark die Anlage vom Khao Lak Luxury Resort. Ein Traum für jeden, der Ruhe und Natur sucht.

 

Keine Animation, lediglich abends am Meer lunchen und den Urwaldgeräuschen und den Meeresrauschen zuhören und  den  Rest des Urlaubs ausspannen und genießen bei Massage, gutem Essen, Pool und Meer.

Thailand, ein Traumurlaub

Unser USA Trip! Von Daniela und Lars!

Alles begann mit dem Gedanken, Danielas Schulfreundin in den USA zu besuchen. Der Zeitpunkt für die Reise war schnell gewählt. Es sollte Anfang/Mitte April 2011 losgehen. Dafür dauerte die Planung umso länger. Im Juli 2010 und unzähligen Besuchen bei Edgar im Reisebüro, stand dann alles fest.

Am 08.04.2011 ging es los nach Charlotte/NC. Dort angekommen, ging es gleich mit dem Leihwagen in Richtung Mullins/SC, wo die Schulfreundin von Daniela schon seit vielen Jahren lebt.


Während des Besuchs machten wir gemeinsame Ausflüge u.a. zum Riverwalk nach Conway, zum Strand von Myrtle Beach und bekamen eine private Führung durch das örtliche Fire Department.
Am 12.04. gings mit dem Auto zurück zum Flughafen von Charlotte/NC. Von dort aus mit der American Airlines nach Orlando/FL. Auch bei der Abholung des Leihwagens, gab es keine Probleme, eher Erfreuliches. Wir bekamen ein viel größeres Auto als gebucht. Das Hotel für die ersten 2 Tage haben wir schon über Edgar gebucht. Dort standen natürlich die Klassiker auf dem Programm. Das Universal Studio, Adventure Island und SeaWorld.


Am 14.04. fuhren wir dann zur Golfküste von Florida nach Clearwater und Belleair Beach. Dort gibt es traumhafte Strände und die Sonnenuntergänge sind einfach fantastisch.


Am 18.04. machten wir uns auf den Weg nach Naples/FL. Wunderschöne Stadt mit tollem Strand. Am Pier kann man frei schwimmende Delfine beobachten. Der Sonnenuntergang ist jeden Abend ein riesiges Spektakel am Strand.
Am 21.04. gings weiter nach Miami mit einem Zwischenstop in den Everglades. Ein Muß ist die Fahrt mit einem Airboat wo man dann Alligatoren, Waschbären und Pelikane sehen kann. In Miami angekommen hatten wir Pech mit Hotel (weil nicht bei Edgar gebucht  ). Es war das Osterwochenende und alles ziemlich ausgebucht. Die gemütliche Bayside und das schöne Miami Beach entschädigten uns jedoch dafür. Auch eine Shoppingtour ins weltgrößte Outletcenter nach Ft. Lauderdale war ein Erlebnis.


Der Heimflug war am Abend des 23. April. Am Morgen des 24.04. war ein Zwischenstop in Düsseldorf, danach gings weiter nach München.
Es war ein unvergesslich schöner Urlaub, auch dank der Beratung von Edgar Krickl. Und auch nach dem Urlaub kümmerte sich Edgar um ein paar Anliegen, wie beschädigter Koffer und falsche Abrechnung der Autovermietung.


Daniela + Lars

Unser USA Trip! Von Daniela und Lars!

Kenia wir kommen!

Um 17:30 geht der Zug! Nein, natürlich nicht direkt nach Mombasa, Kenia, sondern ersteinmal von Nürnberg nach Frankfurt wo uns um 23:30 Uhr unser Flieger in einem Nachflug fast direkt an den Aquator ins kenianische Mombasa bringt.

Nach 10 Stunden Flug sind wir, mit einer Stunde Zeitverschiebung um 9 Uhr am Kofferband und warten auf unser Gepäck. Mit dem Bus geht es dann quer durch Mombasa, über die Lekoni-Fähre (bekannt aus dem Buch und Film „Die weisse Massai“) in unser Strandhotel das uns, für die nächsten 3 Wochen, als Paradies am Meer vorkommt.

Durch die gute Recherche von Edgar hatten wir ein Top-Angebot und konnten unser Zimmer sogar während der einwöchigen Safari behalten. So hieß es die ersten 6 Tage erst einmal relaxen und an das Klima anpassen. Interessant ist das, während wir Touristen alle in Badehose und Flipflop unterwegs waren die Einheimischen sich bei ca. 25 Grad in langer Hose und Fleece wohl fühlen.

Das Highlight und der eigentliche Grund für einen Keniaurlaub ist natürlich die Safari. Da uns unser Safariscout bereits um 5:30 abholt ist früh aufstehen angesagt, aber in anbetracht der uns bevorstehenden Erlebnisse ist das kein Problem. Über Mombasa geht es auf der Hauptverbindungsstrasse Richtung Nairobi in unseren ersten Park den Tsavo Nationalpark. Dieser ist bekannt durch seine großen Elefantenherden. Und wirklich wir kommen gegen Mittag in unserer Lodge an, stehen auf dem Balkon unseres Zimmers und sehen: Elefanten. Weiter ging es dann über den Amboselie-Nationalpark am Fusse des Kilimatscharo, über die Hauptstadt Nairobi zu den Seen in Afrikas Großem Grabenbruch und zum Abschluss der Safari in die Massai Mara, bekannt durch die weltgrößten Tierwanderungen herüber von der Serengeti. 

Die Safari war perfekt organisiert, jeden Morgen um spätestens 7:30 ging es auf die Morgenpirschfahrt, dann ein ausgiebiges Frühstück in der Lodge. Tagsüber standen dann Besichtigung eines Massaidorfs oder eine Bootsfahrt auf einem See mit Flusspferden auf dem Programm. Am späten Nachmittga ging es dann mit dem oben offenen Safariauto wieder auf „Game Drive“ wie die Fahrten durch die Nationalparks auch genannt werden. Der Abend wurde dann mit einem ausgiebigen Abendessen und einem gemütliche Trink an der Bar beendet. 

Viel zu schnell ging unsere Safari zu Ende und wir waren wieder in unserem Strandhotel wo wir noch eine super Woche mit fast allem Luxus am Strand verbrachten. Ein Kenia-Safari-Urlaub ist ein besonderes Erlebnis und durch die gute und individuelle Beratung durch Edgar konnten wir jeden Augenblick an neuen Eindrücken geniessen. 

Unsere nächste Safari buchen wir bestimmt wieder über das Reisebüro Neue Mitte.

Reisebericht von Heidrun und Peter

Vielen Dank!

Ein märchenhaftes Erholungswochende

Unter Bad Blumau habe ich mir schon viel Schönes vorgestellt. Aber was mich dort erwartete, hat all meine Erwartungen übertroffen. Dank der guten Beratung, wo wir unser Erholwochenende genießen könnten, trafen wir mit dieser Buchung direkt ins Schwarze.

Bad Blumau

Die Anlage liegt traumhaft eingebettet, leicht zu finden aber doch für sich abgelegen. Das Thermenwasser lädt einem wahrlich mit Energie auf . Die Wellnessbehandlungen ein Traum, ganz zu schweigen vom frischen, vielseitigen und gesunden Essen mit Lebensmitteln aus der Region.

Auch für Familien kann ich Bad Blumau nur empfehlen. Es ist auf alle Fälle eine Reise wert!

schöne Grüße,

Manuela

Kontaktbild
0851 7569500

E-Mail an das Reisebüro

REISEBÜRO NEUE MITTE e.K.

Kleiner Exerzierplatz 7
94032 Passau

Wir sind gerne für Sie da!
Unsere Öffnungszeiten sind:

mo 09:00 - 18:00

di 09:00 - 18:00

mi 09:00 - 18:00

do 09:00 - 18:00

fr 09:00 - 18:00

sa 09:00 - 14:00

Kleiner Exerzierplatz 7
94032 Passau


Tel.: +49 851 7569500

Fax: +49 851 7569515


E-Mail: info@reisebuero-passau.de

Rufen Sie hier Ihre persönlichen Angebote ab (ABCD-1234):